Konzept – Abrechnungsprüfung in ambulanten Pflegediensten  SGB XI/SGB V

bei Fragen rufen Sie uns an 0172/7597182 bzw. schicken Sie uns eine Mail: info@averosa.de oder drucken Sie die am Ende dieser Seite hinterlegte Vereinbarung aus und senden Sie uns diese dann per FAX an 034202/343029, wir stimmen uns dann mit Ihnen zum weiteren Vorgehen ab.

 Ziel:

  • Averosa stellt Übereinstimmung Doku mit Abrechnung fest
  • Sicherheit für den Kunden herstellen
  • Abwendung von Gefahren (betriebswirtschaftlich/strafrechtlich)
  • Ergebnis der Prüfung ausschließlich zum internen Gebrauch für den Kunden
  • Vorbereitung auf Abrechnungsprüfung im Rahmen der Qualitätsprüfung ab 01.01.2017

Prüfzeitraum:

  • Dokumentationen der letzten 3 Monate (vollständig), ohne den Prüfzeitraum
  • In Ausnahmefällen auch im Prüfzeitraum möglich.

Anzahl der bewerteten Dokumentationen: Mindestanzahl

  • 6 Pflegebedürftige, je Pflegestufe I – III, 2 Personen
  • kann eine Pflegestufe nicht geprüft werden, da kein Pflegebedürftiger in dieser Pflegestufe versorgt wird, erfolgt die Nachrekrutierung aus einer anderen Pflegestufe.
  • ab 01.01.2017 – 10 Pflegebedürftige aus jedem Pflegegrad 2 Patienten
  • Auswahlverfahren kann wahllos oder durch den Pflegedienst erfolgen

Unterlagen:

  • Vollständige Dokumentation der ausgewählten Pflegebedürftigen (Durchführungsnachweise/Leistungsabrechnung des Prüfzeitraumes, Einsicht in aktuellen Durchführungs- und Leistungsnachweis)
  • Dokumentation der erbrachten zusätzlichen Betreuungsleistungen bzw. Entlastungsleistungen nach § 45
  • Aktueller Versorgungsvertrag SGB V und SGB XI
  • gültige Pflegeverträge SGB XI, dazu die aktuelle Beschreibung der vereinbarten Leistungskomplexe
  • Ärztliche Verordnungen SGB V
  • Handzeichenliste, dazu die Qualifikationsnachweise der Mitarbeiter, insbesondere bei Vereinbarung Leistungsgruppe 1 für Pflegehelfer
  • Dienstpläne und Einsatz- und Tourenpläne für den Prüfzeitraum

Ausschluss:

Pflegebedürftige werden nicht direkt in die Prüfung einbezogen und befragt. Außer es wird ausdrücklich gewünscht.

Ausfüllanleitung:

Die Kriterien sind positiv zu bewerten, wenn auf der Grundlage der heranzuziehenden abrechnungsprüfungsrelevanten Unterlagen bzw. Informationen die Durchführung der abgerechneten Leistungen nachvollziehbar ist.

Abschlussbericht

Für das Prüfergebnis ist ein Ergebnisbericht zu fertigen. Dieser besteht aus einem Deckblatt sowie den Einzelprüfergebnissen.

Dauer der Prüfung

  • Prüfung/Bewertung – 3  h
  • Auswertung mit der Leitung – 1h

 Kosten

  • Je Pflegedienst ARP – Prüfung /Nachprüfung – 850,00 € zuzüglich Mwst. und 0,95 €/km
  • Rabatte bei mehreren Pflegediensten möglich
  • anteilige Anpassung bei Änderung der Anzahl bewerteter Dokumentationen oder der Einbeziehung der Patientenbefragung